www.mairie-evry.fr Kurzinfo Evry / Frankreich: 471.435 Einw., 469 (km2), 80.000 Einw., 25 km südlich von Paris, Verwaltungssitz des Departement Essonne, Universität seit 1991, staatl. Ausbildungsinstitut von Führungskräften des Post- und Fernmeldewesens, Forschungsinstitute für Informatik und Raumfahrt, Seinehafen
Bürogebäude in Evry
Bürogebäude in Evry
Die längste Städtepartnerschaft pflegt Troisdorf mit Evry. Seit 1972 kennen sich die beiden Kommunen, die 1998 gemeinsam das 25-jährige Bestehen der Partnerschaft in Evry feiern konnten. Troisdorf und Evry haben vieles gemeinsam. So liegt auch Evry vor den Toren einer Metropole: Paris. Wie Troisdorf haben auch die französischen Freunde eine industrielle Vergangenheit - mit allen Problemen in der Gegenwart wie zum Beispiel der Strukturwandel. Das kennt man auch in Troisdorf. Essonne ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 91 und liegt in der Region Île-de-France im Großraum Paris. Die Nummer 91 weicht von der alphabetischen Reihenfolge ab. Das kommt daher, dass das Département Essonne erst 1968 bei der Aufteilung der Départements Seine und Seine-et-Oise in kleinere Départements entstanden ist. Der ganze Norden des Départements gehört zur Agglomeration Paris und ist stark verstädtert. Der Süden hat noch einen mehr ländlichen Charakter behalten. Das Département Essonne wurde am 1. Januar 1968 auf der Grundlage des Gesetzes vom 10. Juli 1964 über die Neugliederung der Départements in der Region um Paris aus dem südlichen Teil des alten Départements Seine-et-Oise gebildet. 1969 wurden die Gemeinden Châteaufort und Toussus-le-Noble vom Département Essonne getrennt und dem Département Yvelines angeschlossen. Nach der Gründung des Départements wurde zunächst die Stadt Corbeil-Essonnes, eine ehemalige Unterpräfektur des Départements Seine-et-Oise, provisorischer Sitz der Präfektur des Départements, bis das Gebäude der neuen Präfektur in Évry fertiggestellt war. Das Département Essonne ist unterteilt in drei Arrondissements und 42 Kantone. Die Arrondissements sind Étampes, Èvry und Palaiseau. Die Präfektur hat ihren Sitz in Évry (Quelle: Wikipedia).
Neue Kathedrale
Neue Kathedrale
Die Nähe zu Paris war der Grund für die Entscheidung der französischen Regierung Mitte der 60er Jahre, Evry und die gesamte Region um die Hauptstadt Paris als Wohn- und Dienstleistungszentrum auszubauen. Bauliches Merkmale von Evry als Hauptstadt des Departments Essonne sind die 1971 erbaute Präfektur, das "Chambre de Commerce et d'Industrie de l'Essonne, das Rathaus und die neue Kathedrale "Cathédrale de l'Essonne" auf dem Platz der Menschenrechte. 1996 eingeweiht ist sie die einzige Kathedrale in Europa, die im 20. Jahrhundert neu erbaut und aus privaten Mitteln finanziert wurde. Bemerkenswert auch Evry's Universität mit 20.000 StudentInnen direkt in der City. Vier großzügige Parks, das parkähnliche Ufer der Seine mit ausgedehnten Spazierwegen, der Wald von St. Europe und die Schlossanlagen rund um Evry lockern die Architektur aus und bieten ein idyllisches Naherholungsgebiet für die Einwohner und die Besucher.