Aus der langjährigen Partnerschaft ist Freundschaft geworden.

„Wenn wir auch wehmütig die Heimfahrt am Sonntag antraten, bleibt die Erinnerung in unser aller Herzen…….und wir werden sehr gerne im nächsten Jahr wieder eure Gastgeber sein“ so lautete die Mail unserer Heidenauer  umgehend nach ihrer Rückkehr. Ja, eine von Harmonie und Fröhlichkeit geprägte Begegnung liegt hinter uns und die Vitalität einer Städtepartnerschaft spiegelt sich nicht nur wieder in Straßennamen und Plätzen sondern vor allem in dem Miteinander ihrer Bürger. Das Programm der „Austauschmaßnahme 2017“ war von den Wünschen unserer Gäste bestimmt. Schwerpunkt war am ersten Tag der Besuch in Koblenz mit informationsreicher Stadtführung und Seilbahnfahrt auf die Festung Ehrenbreitstein, selbst brutaler Regen dort oben taten der Stimmung keinen Abbruch. Vorstandsmitglied Renate Wiemer erwies sich mit profunden Kenntnissen der Landschaft und ihrer Geschichte zwischen Troisdorf und Koblenz als talentierte Begleiterin, ihr Humor ließ selbst die Fahrten zu einem Highlight werden. Auch der nächste Tag traf genau die Interessenlage unserer Gäste. Führung durch das Gästehaus der Bundesrepublik, Petersberg mit seiner Historie und Stadtführung in Siegburg – auch mit Verkostung der Spezialität Abteilikör- standen auf dem Programm. Mitglied Klaus Plümmer ließ diesen Tag aus seinem Füllhorn der Kenntnisse seiner Heimat die entsprechenden Informationen mit Herz fließen. Der gemeinsame Abend mit allen Gasteltern –wie immer waren unsere Heidenauer in Troisdorfer Familien zu Hause- im Haus Rott, war krönender  Abschluss der Begegnung. Das Wetter erlaubte auch bei einigen Bedenken den Aufenthalt im Freien, das reichhaltige Grillbuffet kam bestens an. Unser MdB, Frau Winkelmeier-Becker, sei herzlich gedankt. Trotz intensiver Beanspruchung in der Zeit vor der Bundestagswahl gab sie uns die Ehre des Besuches und fand sehr schöne Worte zu unserer Partnerschaft mit Heidenau, sie nannte unsere Verbindung zu den Bürgern aus Sachsen vorbildlich. Dank gilt auch Vizebürgermeister Rudolf Eich, der sowohl bei der Begrüßung als auch am Abschiedsabend mit seinen Worten zur Partnerschaft die Freude unserer Stadt Troisdorf über diese besondere Harmonie zum Ausdruck brachte.                              

Liebe Heidi, lieber Frank, lieber Theo,

ein herzlicher Gruß geht heute zu euch auf die Reise und das nicht ohne Grund ….ich möchte im Namen unserer Reisegruppe und des SPV Heidenau Danke sagen! Ein Dankeschön an euch als Organisatoren, an die Vertreter der Stadtverwaltung, an euren Vorstand, an die Troisdorfer, die sich als Gastfamilien zur Verfügung gestellt haben und an all eure SPV- Mitglieder! Eine Woche gehört der Aufenthalt bei euch nun bereits wieder der Vergangenheit an und meine Gedanken fliegen gerade zurück zu euch. Eine tolle Organisation, kurzweilige Reisebegleitung, Stadtführungen und Unterhaltungen eurerseits machten das Wochenende vom 17.-20.08. für uns zu einem unvergesslichen Erlebnis. Neue Eindrücke konnten wir bei den Stadtführungen durch Koblenz und Siegburg gewinnen und waren besonders von Koblenz angetan. Die Fahrt mit der Seilbahn über den Rhein mit dem traumhaften Blick hinunter zum Zusammenfluss von Rhein und Mosel und auf die Stadt mit 2000- jähriger Geschichte hat uns alle sehr beeindruckt. Auch der Regenguss auf der Festung Ehrenbreitstein, der uns nasse Füße bescherte, tat diesem Erlebnis keinen Abbruch… Zu Besuch im Gästehaus der Bundesrepublik Deutschland auf dem Petersberg gewesen zu sein war für uns gleichermaßen beeindruckend, wie die Likörverkostung mit den vielen Informationen rund um die darin enthaltenen Kräuter…mit diesem Wissen schmeckte das empfohlene „Gesundheitströpfchen“ natürlich besonders gesund!!! Unser gemeinsamer Grillabend im Hause Rott war ein besonders schöner Ausklang unserer gemeinsamen Zeit und wir ließen den Abend mit lecker Kölsch und netten Gesprächen ausklingen J Wenn wir auch wehmütig um 9.30 Uhr die Heimfahrt antraten, bleibt die Erinnerung in unser aller Herzen
Heidenauer zu Gast in Troisdorf